#agn2016

Unser Bericht über die Tage in Graz

Nun sind wir also wieder zurück und der 8. Kongress der Arbeitsgemeinschaft für Notfallmedizin Graz (AGN) ist Geschichte. Die Eindrücke bleiben aber länger und auch die vielen Ideen, für einen selbst, aber auch für die IG Notfallmedizin, die wir mitgenommen haben.

Wir hatten in diesen Tagen das umfangreiche Kongressprogramm voll ausgeschöpft, von der Podiumsdiskussion, über den Studierenden-Stammtisch, die Workshops, die Vorträge oder das Buffet. Auch bei den SimWars war ein Team von uns am Start und gewonnen haben wir alle an Erfahrung.

Die gemeinsame Zeit nutzten wir auch, die Zukunft der IGNI zu planen und unser Netzwerk zu erweitern. So konnten wir uns alle besser kennen lernen und kommen mit noch mehr Motivation für die IGNI retour.

Schnappschüsse aus Graz

Nachach dem gelungenen Kongresswochenende haben wir uns bei den Teilnehmenden aus den Reihen der IGNI umgehört.

Hier einige Stimmen zum Kongress

Der REBOA – Vortrag von Gareth Grier (auf Youtube ansehen) war, wie ich finde, sehr cool und verständlich und hat Motivation auf lernen in England gemacht 😉

Der Kongress war meiner Meinung nach für alle eine Bereicherung! Studierende jedes Semesters konnten in Workshops und Vorträgen ihr Interesse an der Notfallmedizin entdecken und schon Wissen für die Zukunft sammeln. Höhersemestrige konnten ihr Wissen auffrischen, von zukunftsträchtigen Innovationen träumen, viel neues Spannendes dazu lernen und ihre Liebe zur Notfallmedizin ausbauen. Auch für Sanis bot der Kongress eine tolle Möglichkeit sich fortzubilden und neue (manchmal schon verloren geglaubte) Motivation für den Rettungsdienst zu sammeln, war das Programm mehr als nur geeignet.
Auch die soziale Komponente der gemeinsam verbrachten Tage darf natürlich nicht außer Acht gelassen werden.

Der EKG Workshop war richtig gut und insgesamt war es einfach super!

SIMWars!!!

Für mich war der Kongress eine tolle Erfahrungen. Besonders die Workshops und die tolle Betreuung durch die Instruktoren haben mir viel gebracht! Schön war auch, dass ich ein paar neue Kontakte knüpfen konnte.

Ich fand den REBOA Vortrag faszinierend, vor allem wie wirkungsvoll so eine Methode sein kann. Der EKG Workshop war, trotz der kurzen Zeit, sehr lehrreich. Vor allem, weil jeder einmal die Möglichkeit hatte, selbst die komplette Auswertung zu machen und dafür direkt Feedback zu bekommen

Trauma Workshop war top, besonders das große Szenario.

Fazit

Wir sagen auf Wiedersehen in Graz, spätestens vom 05. – 07. April 2018 zum 9. Notfallmedizin Kongress!

#agn2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.