Bericht: Beatmungsreihe

Am 24.4.2017 startete die IGNI eine Vortragsreihe zum Thema “Beatmung in der Notfall- und Intensivmedizin”.
Dieses Thema stellte eine kleine Herausforderung dar: Es ist zum einen sehr umfangreich, so dass es nicht abschließend in einem zweistündigen Vortrag abgehandelt werden kann, und zum anderen auch sehr facettenreich und komplex.

Mit Andreas Bürkle, Intensivpfleger an der Universitätsklinik Innsbruck, erarbeiteten die Teilnehmer in einem ersten Vortrag die Grundlagen der Beatmung und Beatmungsphysiologie.
Im darauf folgenden Workshop wurden dann die nicht invasiven Beatmungsformen (NIV) näher besprochen, bevor sie an verschiedenen Beatmungsgeräten angewendet werden konnten.

Wir danken der Firma Dräger, die uns die Beatmungsgeräte “Carina” und “Oxylog 3000” zur Verfügung stellte, der Rotes Kreuz Rettungsdienst GmbH und der Freiwilligen Rettung Innsbruck, die uns mit einem “Medumant Transport” und Sauerstoff unterstützten.

Dank zwei Stunden Zeit und einer auf 20 Teilnehmer begrenzten Kursgröße, war ausreichend Zeit, die verschiedenen Geräte kennen zu lernen und die Beatmungsmodi an sich selbst ausprobieren und so wertvolle Erfahrung sammeln zu können.

Neben Andreas Bürkle möchten wir auch Christine Seer, Alex Reister, Doro Eisner, Luca Gallastroni und Manuel Winkler für ihr wertvolles Mitwirken an dieser Workshopreihe und unseren begeisterten Teilnehmern danken.

Bericht: Beatmungsreihe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.