Fallbeispiel-Training für IGNI Mitglieder

Seit es die Corona-Pandemie wieder zulässt, finden wieder regelmäßige Übungsabende für IGNI Mitglieder statt. Diese sogenannten Fallbeispiel-Trainings sind als freie Trainings konzipiert ohne vorgegebenes Curriculum.

Die Mitglieder treffen sich, um verschiedene Szenarien in interdisziplinären und ad-hoc zusammengewürfelten Teams, zu üben. Dabei werden alle Teilnehmenden entsprechend ihrer Qualifikation eingesetzt. Erfahrene Teilnehmende bringen Fallbeispiele mit und leiten durch den Übungseinsatz. Den Abschluss bildet eine gemeinsame Nachbesprechung. Nach jedem Beispiel werden die Rollen getauscht. Wer zuvor instruiert hat, übt im nächsten Beispiel selbst mit.

Dies gibt einerseits unseren erfahrenen Instruktorinnen und Instruktoren die Gelegenheit, selbst reichlich Szenarien zu trainieren und somit Wissen und Skills erweitern zu können, andererseits werden Hierarchien und Hemmschwellen abgebaut. Da verschiedene Rollen eingenommen werden können.

Wir alle machen Fehler oder haben Geistesblitze beim Üben, diese gilt es zu provozieren, zu erkennen und zu reflektieren. Im Realeinsatz kann man von diesen Erfahrungen profitieren. Mit den Fallbeispiel-Trainings können wir unseren Mitgliedern wertvolle hands-on Trainingszeit bieten.

Wir bedanken uns beim Malteser Hospitaldienst für die Unterstützung beim letzten Übungsabend.

Fallbeispiel-Training für IGNI Mitglieder