Vortrag: Taktische Alpinmedizin (Bergrettung Tirol)

Tirol – Hier laden die direkt vor der Haustüre gelegenen Berggipfel zu ausgiebiger Erkundung ein. Wo Menschen ihre Grenzen austesten, passieren zwangsläufig aber auch Unfälle.

Um in dieser harschen, kalten Umgebung mit medizinischen Notfällen umgehen zu können, bedarf es speziellen Wissens und einer durchdachten Einsatztaktik. Die IGNI freut sich, mit Markus Isser einen ausgewiesenen Spezialisten auf diesem Gebiet gewonnen zu haben.

Mit vielen Fallbeispielen gespickt sollte dieser Vortrag
• eine Einführung in die allgemeine taktische Medizin („Medizin zwischen Bomben und Granaten“) bieten,
• dieses Wissen über Medizin im Grenzbereich auf den alpinen Bereich übertragen,
• im Speziellen auf den Umgang mit Hypothermie eingehen.

Markus Isser* von der Bergrettung Tirol hat uns gestern in einem spannenden und informativen Vortrag all das näher gebracht. Mit aktuellen Fallbeispielen hat er einem vollen Hörsaal die Herausforderungen und Erfolge bei Bergrettungseinsätzen eindrücklich präsentieren können und für einen wirklich gelungenen Abend gesorgt! Wir sagen vielen lieben Dank und bis bald!

*Markus Isser ist Anästhesie- und Intensivpfleger an der Universitätsklinik Innsbruck sowie Landesmedizinreferent der Bergrettung Tirol und TREMA Trainer

Vortrag: Taktische Alpinmedizin (Bergrettung Tirol)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.