Aktuelles

“Warm, trocken, satt und geliebt” – Was wir von Müttern für die alpine Notfallmedizin lernen können

“Warm, trocken, satt und geliebt” – Was wir von Müttern für die alpine Notfallmedizin lernen können

Manuel Winkler11. Januar 2021

Die Livestreams der Interessengemeinschaft Notfallmedizin Innsbruck gehen weiter. Alpines Notfallmanagement beginnt mit einer guten Vorbereitung, angepasster Ausrüstung und dem richtigen Verhalten, sollte trotz aller Vorsicht doch einmal ein Notfall eintreten. Was können wir dabei von Müttern (und logisch auch Vätern) und kleinen Babys lernen? Es geht um Hypothermie und Lawinenmedizin mit Tipps und Infos – ausgerichtet auf den Hobbybergsteiger bis…

Online: Dritter Journalclub

Online: Dritter Journalclub

Nikolas Schmidbauer29. November 2020

Am 27.11.2020 war es so weit, der dritte IGNI Journal Club fand statt. Vorgestellt wurden 3 Studien mit anschließender, reger Diskussion zwischen den Vortragenden und dem Auditorium. Matthias Hilkenmeier (Medizinstudent) gab uns einen Einblick in Unterscheidungsmöglichkeiten von Meningitisformen mit “Clinical Prediction Rule for Distinguishing Bacterial From Aseptic Meningitis”, Saskia Stegmüller (Medizinstudentin) stellte uns mit “Point-of-care ultrasound induced changes in management…

Online: 3. Akutmedizinische Online-Simulation

Online: 3. Akutmedizinische Online-Simulation

Manuel Winkler5. November 2020

Heute fand die dritte Akutmedizinische Online-Simulation statt. Zwei Instruktoren der IGNI haben wieder ein spannendes Einsatzszenario erstellt. Die Teilnehmer*innen der Simulation nahmen die Rolle des Telenotarztes ein. Im “Telenotarzt Team” werden die die durchzuführenden erweiterten Maßnahmen diskutiert, ausformuliert und ans RTW Team vor Ort weitergeben. Ein Instruktor spielt dabei den Ansprechpartner des RTW Teams am Einsatzort, der zweite Instruktor spielt…


IGNI unterstützen – Mitfahren im Rettungsdienst – Interner Bereich

Werden Sie unterstützendes Mitglied der Interessengemeinschaft Notfallmedizin Innsbruck und fördern Sie so die Ziele des Vereins. Als unterstützendes Mitglied bekommen Sie Zugang zum internen Bereich (Wiki) der IGNI, regelmäßige Infos zur Arbeit des Vereins, eine Frühbuchermöglichkeit für Veranstaltungen der IGNI und Ermäßigungen bei kostenpflichtigen Events. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt EUR 20,00. > Unterstützendes Mitglied werden

Die Student*innen der Medizinischen Universität Innsbruck können im Rahmen unseres Projekts “Mitfahren” einen Dienst auf einem Innsbrucker Rettungswagen begleiten. > Mitfahren

Für Mitglieder der IGNI steht ein Wiki zur Verfügung. > zum Wiki



Unsere Partner

Wir bedanken uns bei der Hypo Tirol Bank für die Förderung unserer Ideen und Ziele. Die Hypo Tirol Bank unterstützt uns seit unserer Vereinsentstehung.

Hypo Tirol Bank AG

Zu zahlreichen Organisationen besteht eine langjährige Partnerschaft. Für schätzen die gute Zusammenarbeit und sind für die Unterstützung bei unseren Projekten sehr dankbar.



Sie haben Fragen oder möchten die IGNI anderweitig unterstützen? Setzen Sie sich bitte mit uns über unser Kontaktformular in Verbindung. Vielen Dank!